Freitag, 21. April, um 10 Uhr CET

Datenlecks werden zu 43% von Nutzern verursacht. Alleine im Jahr 2015 wurden dabei 770 Millionen Datensätze gestohlen. Gemäss dem "Identity Theft Resource Center" und "CyberScout" haben die Datenlecks 2016 um 40% zugenommen. Es ist schon keine Frage mehr, ob sich ein Datenverleck bei Ihnen ereignet, sondern wann es geschehen wird.

In diesem Webinar erfahren und sehen Sie:

  • Überblick: Datenleck-Verhinderung & Erkennung
  • Fakt: 60% aller Datenlecks entstehen an den Speicherorten
  • Ransomware-Attacken
  • Fokus auf sensible Daten

Zögern Sie bitte nicht sich jetzt zu registrieren!